wenn die Organisation agil werden soll…was kann man von Projekten für diesen Change lernen?

Termin/Ort: 21.04.2018 | 18:00 – 21:00 Uhr, Eppelborn
eXirius IT Dienstleistungen GmbH
Juchem-Straße 24
66571 Eppelborn

Workshopleiter: Dr. Klaus Wagenhals

Zielgruppe: Projekt- und Teamleiter im agilen Umfeld

Im Fokus steht die These, dass man aus dem Projektmanagement einige wichtige Anregungen für den Umbau der Organisation in Richtung agil nutzen kann – dazu gehören z.B. folgende Elemente:

  • Komplexität bearbeiten & Abhängigkeiten erkennen – systemisches Denken
  • flexible Organisation – je nach Anforderungen – ebenso flexible Rollendefinitionen und -übernahmen/ entsprechende Kompetenzen aufbauen bzw. zum Einsatz bringen
  • Aktive Einbindung der Stakeholder – Interessen und Erwartungen Rechnung tragen; Beziehungen aufbauen und entwickeln
  • Entwicklung und Stabilisierung von selbstorganisiertem Handeln im Team
  • entsprechender Führungsstil: servant leadership, typgerechtes und situationsangepasstes Führen
  • moderne Vernetzung
  • grundsätzliches Change-Verständnis

Lesen Sie mehr unter: https://www.exirius.de/events/html

 

PM-advanced – wie kann sich der PM im agilen und digitalen Umfeld behaupten?

Termine: 21.-23.3.2018 und 8.-10.10.2018
Orte: Düsseldorf und Stuttgart

Workshopleiter: Dr. Klaus Wagenhals

In diesem Seminar, das im Rahmen des Bildungsprogramms der GPM für Projektleiter/-manager, die sich im „Umbruch“ befinden, angeboten wird, geht es darum, sich darüber klar zu werden, welche Herausforderungen durch die „Agilisierung“ und weitere „Digitalisierung“ der Projekte und ggf auch des gesamten Unternehmens an die Projektleiter/-manager, Teilprojektleiter, Programm- und Portfolio-Manager gestellt werden und wie man souverän damit umgehen kann. Insofern werden folgende Inhalte behandelt:

  • in welchem Kontext führe ich? wieweit sind wir schon in Richtung agil und digital vorangeschritten? welches sind meine Spezifika, mit denen ich mich „herumschlagen“ muß?
  • was sind die zentralen Rollen für mich als PL/PM und verändern sich diese mit dem Erscheinen neuer Rollen wie scrum master und product owner auf dem Spielfeld?
  • wie bewege ich mich in der Gruppendynamik meines Teams – ggf auch virtuell, international und auch in der Vernetzung mit den Stakeholdern des Projekts
  • was für ein Typ bin ich und wie sieht das für mein Team aus?
  • Umgang mit schwierigen Situationen: Lernen aus Fehlern und das Meistern von Problemlöse-Prozessen und Krisen
  • neues Denken und anderes Verhalten: was ziehe ich raus, um meine Führung zu verbessern?.

Lesen Sie mehr dazu unter:https://www.gpm-ipma.de/qualifizierung_zertifizierung/seminare_workshops/pm_seminare_termine/html

Re-Thinking Projektleitung – Souverän agieren in Zeiten von Scrum & Co (Haufe Akademie)

Termine/Orte: 5.-6.3.2018 in München, 23.-24.7.2018 in Hamburg, 15.-16.10.2018 in Düsseldorf

Workshopleiter: Dr. Klaus Wagenhals

Zielgruppe: Projektleiter und Projektmanager, Führungsverantwortliche in Stabsstellen und Fachabteilungen, Portfolio-Manager, PO- oder PMO-Mitarbeiter, HR-Verantwortliche und Personalentwickler mit Fokus Projektarbeit.

Schnelligkeit und Kundennutzen – das ist es, was für Unternehmen zählt. Projekte müssen kreativ, effektiv und schnell Produkte und Dienstleistungen auf den Markt bringen – Agilität gilt häufig als die Zauberformel! Dadurch verändern sich auch die Anforderungen an Projektleiter: sie müssen sich mit neuen Methoden und Vorgehensweisen beschäftigen, mit einem anderen mind-set, das davon ausgeht, dass der Kunde viel mehr ins Geschehen eingebunden ist/ wird, als bisher, dass das Team wesentlich stärker als bisher auf ein Projekt konzentriert ist und sich selbständig mit Unterstützung von product owner und scrum master um die Abarbeitung der Aufgaben bemüht – wozu braucht man dann noch den Projektleiter? Sein bisheriges Rollen-Set wird durch diese Entwicklung massiv in Frage gestellt und der PL braucht ggf nicht nur neue Führungskonzepte, sondern muß sich auch um seine neue Positionierung im Projektumfeld bemühen.

Lesen Sie mehr unter: https://www.haufe-akademie.de/29.30

Change Lab – Sie können mehr aus dem Change holen

Termin/Ort: 16.-17. Oktober 2017
im mehrfach prämierten Pfalzhotel Asselheim mit Spa und schöner Umgebung

Workshopleiter: Dr. Klaus Wagenhals, Dr. Frank Kühn

Zielgruppe: Mittlere Führungkräfte / Manager

An diesem 2-tägigen Workshop mit Follow-up für Linien- und Projektmanager in Change-Prozessen sollen bzw. wollen wir uns verändern.

Deshalb stellen sich vor allem mittlere Manager die Frage, wie man die Fehler vom letzten Mal vermeiden und den neuen Change besser angehen kann. Neben einem Tagesgeschäft, das nicht liegen bleiben darf.

Als mittlere Führungskraft sind Sie besonders wichtig für das Gelingen von Verän­derungen. Sie sind die Verbindungsstelle mitten im Unternehmen.

Die These: Das Scheitern bisheriger Change-Prozesse ist in vielen Firmen nicht gut aufgearbeitet, die hohe Belastung aller Akteure wird der Bedeutung der Change-Projekte nicht gerecht (unklare Rollen, unsaubere Planung, Hektik bei der Durchführung u.ä.) und der Umgang mit Veränderung bei Menschen und in Organisationen basiert häufig auf längst überholten Konzepten und ungeübter Kommunikation.

Mit diesen Leitgedanken bieten wir diese Workshops an mit folgendem Nutzen:

  • Sie sind sich noch einmal klar geworden über ihre Funktion und Rolle im Veränderungsprozess, welche Erwartungen Ihre Chefs, MitarbeiterInnen und sonstige Stakeholder an Sie stellen und wie Sie damit umgehen wollen.
  • Sie haben ein vertieftes Verständnis, wie unterschiedlich Veränderung auf Menschen wirkt, wie relevante psychische Prozesse funktionieren und welche Kommunikationsmöglichkeiten angemessen sind.
  • Sie kennen die wichtigsten Aspekte, „Stellschrauben“ und Werkzeuge im Change-Prozess, gleichen die dazu gewonnenen Erkenntnisse mit Ihren aktuellen Fragen und Problemen ab und nehmen Lösungsideen mit.
  • Sie gewinnen Anregungen, wie Sie Ihre Führungspraxis entsprechend den Herausforderungen einer zukunftsorientierten Organisation im Digital Age verändern und agiler gestalten können.

Lesen Sie mehr unter: ChangeLab_öffAngmetis_201706