Projekte müssen kreativ, effektiv und schnell Produkte und Dienstleistungen auf den Markt bringen – Agilität gilt häufig als die Zauberformel! Durch diese Vorgehensweise ändern sich die Anforderungen an die Projektleiter/ Projektmanager (PL/PM): sie müssen sich umstellen in Haltung und Methodik, werden konfrontiert mit einer direkteren Einbeziehung der Kunden und müssen sich mit neuen Rollen wie dem ScrumMaster und dem ProductOwner auseinandersetzen und mit dem Anspruch, dass das Projektteam sich stärker auf ein Projekt konzentriert und mehr selbstorganisiert handelt.

Was bedeutet das für seine bisherigen Führungsaufgaben? Häufig werden sie auf die oben genannten, neuen Rollen verteilt – was bleibt dann für ihn übrig? Es gibt Firmen, die ihn zur Scrum-Schulung schicken und ganz selbstverständlich davon ausgehen, dass er dann zum ScrumMaster wird und als solcher den Change in den Projekten durchzieht – es gibt viele andere Varianten: er müsste also erst für sich mal reflektieren, welchen Weg er gehen will, wie er sich in dieser Gemengelage neu positionieren will und was er dafür braucht.

Gleichzeitig stellt sich die Frage, ob seine bisherigen Konzepte und Annahmen zum Thema Führung überhaupt noch greifen und welche neuen Konzepte es gibt und wie er sich diese für seinen Alltag so aneignen kann, dass sie zu ihm und sein Umfeld passen. Ziel sollte ja sein, weiterhin souverän agieren zu können – oder nicht?

Diese spannenden Themen sind unser Inhalt im Führungs-Seminar „Re-Thinking…“ der HAUFE Akademie, das eher ein Workshop ist. ich freue mich, wenn Sie neugierig geworden sind und sich anmelden:

Termine und Orte:  30./31.07.2020 in Berlin

26./27.10.2020 in Frankfurt

Workshopleiter:
Dr. Klaus Wagenhals

Zielgruppe:
Projektleiter und Projektmanager, Führungsverantwortliche in Stabsstellen und Fachabteilungen, Portfolio-Manager, PO- oder PMO-Mitarbeiter, HR-Verantwortliche und Personalentwickler mit Fokus Projektarbeit.

Anmeldung: https://www.haufe-akademie.de/29.30; Fragen zum Inhalt an kw@metisleadership.com

neue oder alte Herausforderungen an Führungskräfte im digitalen Umfeld?

Klaus Wagenhals war von den Veranstaltern der Digitalen Welt Rhein-Neckar, die vom 27.-28.11.2019 in Mannheim stattgefunden hat, gebeten worden einen Impuls mit anschliessendem WS zum Thema „leadership und Organisationsdesigns im digitalisierten Umfeld – neue Herausforderungen“ zu halten. Zunächst stellte er klar, dass „digital leadership“ ein typisches „Buzz-word“ ist: leadership bezieht sich natürlich immer auch auf […]

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien